Unsere Spendenerfolge seit 2018:

38.806 gepflanzte Bäume in Bennis Wald
9.692 m² geschützter Primärregenwald im Monteverde-Gebiet in Costa Rica

Auf Initiative der WTG-Nachhaltigkeits-AG „Bennis Waldschützer*innen 3.0“ - Überwältigender Erfolg: Spendenprojekt „Schoki für den Klimaschutz“ in Nürnberg

8.500 € Spenden für den Regenwald- und Klimaschutz durch 5.500 Tafeln Schokolade der Stiftung „Plant for the planet“ – das ist der großartige Erfolg der Nürnberger Spendenaktion „Schoki für den Klimaschutz“, der auf die Initiative der Nachhaltigkeits-AG des WTGs zurückgeht!

Die Nachhaltigkeits-AG kooperiert mit dem Nürnberger Verein „Lebensraum Regenwald e.V.“, über den die Spenden für „Bennis Wald“ nach Indonesien gelangen. Roland Zeh, der 1. Vorsitzende des Vereins, unterstützte das WTG im Juli 2023 bei den Nachhaltigkeits-Projekttagen mit begeisternden Workshops und Vorträgen über den Regenwald. Er bewunderte dabei das Engagement des WTGs für den Regenwald- und Klimaschutz. Dabei beklagte der Vorsitzende, dass der Kontakt zu Schulen in Nürnberg durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie und den Weggang eines Vorstandmitglieds nach Südamerika, ziemlich zum Erliegen gekommen sei. In der Nachhaltigkeits-AG entstand daher die Idee, neuen Kontakt zu Nürnberger Schulen über ein Schokoladen-Spendenprojekt aufzunehmen: Sponsoren für Schokolade suchen, Schulen suchen, Schüler Schokolade gegen Spenden abgeben lassen – so die Idee. Und der Erfolg war grandios: Gleich im ersten Durchlauf im Februar / März 2024 beteiligten sich acht Schulen aus Nürnberg an der Aktion und verwandelten 5.500 Tafeln der „Guten Schokolade“ in 8.500 € Spenden für das Wiederaufforstungsprojekt „Roland´s project“ auf Borneo.

Roland Zeh hält auch Vorträge an den Schulen über die Bedeutung und Bedrohung der Regenwälder und nimmt somit den Kontakt zu den Schulen wieder auf. Hoffentlich beteiligen sich beim nächsten Durchlauf noch mehr Schulen an der Schokoladen-Spendenaktion!

Mehr über die Schokoladen-Aktion in Nürnberg und über das Wiederaufforstungsprojekt „Roland´s project“ auf Borneo:

https://www.lebensraum-regenwald.de/ueberwaeltigender-erfolg-fuer-den-klimaschutz/

https://www.lebensraum-regenwald.de/projekte/wiederaufforstung-mawas-project-roland/

Auszeichnung beim Wettbewerb der Stiftung „Children - Jugend hilft“

Die Stiftung „Children – Jugend hilft“ unterstützt uns hervorragend: Nur durch die Unterstützung dieser Stiftung ist es uns möglich, die Zutaten für unsere Waffel-, Crêpes-, Sandwich-, Hotdog- und Stickstoffeis-Verkäufe mit Bio-Zutaten zu kaufen und uns damit auch für die heimische Umwelt (und natürlich für den Regenwald!, s.u.) einzusetzen. Der Einsatz von weniger Pestiziden ist für die Insekten gut, und auch für mehr Tierwohl setzen wir uns damit ein.

Unser Projekt hat die Jury der Children-Stiftung so beeindruckt, dass fünf aus unserem Team im Herbst 2023 fünf Tage nach Berlin fahren durften: Ein tolles Rahmenprogramm, Workshops und ein Empfang der Bundespräsidentengattin im Schloss Bellevue waren eine großartige Belohnung für unser Engagement!

Bei den Workshops lernten wir viel darüber, wie wir unsere Projekte noch erfolgreicher machen, wie wir Werbung auffälliger machen, wie man social medias einsetzt u.v.m.

Warum uns die Verwendung von Bio-Produkten so wichtig ist: Sie schützen auch den Regenwald!

Da Bio-Produkte auch nicht unter Verwendung gentechnisch produzierten Sojas erzeugt werden dürfen, setzen wir uns auch damit für den Regenwald-Schutz ein: Für gentechnisch verändertes Soja der Firma Bayer / Montsanto werden in Südamerika unglaublich große Regenwaldflächen abgeholzt. Die Regenwälder Südamerikas stehen daher kurz vor einem Kipppunkt – Dürrekatastrophen noch nie da gewesenen Ausmaßes sind die Folgen.

Die Amazonas-Regenwälder Südamerikas haben eine wichtige Funktion für das weltweite Klima: Sie kühlen Südamerika erheblich ab und setzen unglaubliche Mengen an Wasserdampf frei, der als Regen auf das Land zurückfällt. Fallen die Regenwälder weg, wird das Land im wahrsten Sinne des Wortes verwüsten.

Ihre Bedeutung als riesige CO2-Senke hat der Amazonas-Regenwald bereits verloren: Durch die Brandrodungen emittiert das Amazonas-Gebiet aktuell mehr des Treibhausgases CO2 als es binden kann.

Weltweit verschwinden pro Minute 30 Fußballfelder Regenwald.

Unsere Nachhaltigkeits-AG „Bennis Waldschützerinnen 3.0“

Seit einem Vortrag von Benni und Klaus Over an unserer Schule (2018) sammeln wir sehr begeistert, engagiert, motiviert und erfolgreich Spenden für den Klima-, Regenwald-, Orang-Utan-, Arten- und Indigenenschutz und setzen uns für Fairen Handel und Klimagerechtigkeit ein.

Unser Engagement wurde durch kleine Teams im NaWi-Wahlfach aufgebaut und etabliert (sustainable-Team, Bennis Waldschützerinnen, Bennis Waldschützer/Innen – next level, Bennis Waldschützer/Innen 2.0), bis eine jetzt über 60 Schüler umfassende Nachhaltigkeits-AG die Projekte übernahm und weiter ausbaute.

Die Teams wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet:

2. Platz beim Dt. Jugendtierschutzpreis 2023,

5. Platz Dt. Engagementpreis,

1. Platz Energiesparmeister Rheinland-Pfalz 2023

1. ACT!-Eine Welt Schulpreis in 2022 und 2021

Auszeichnung 2023 beim Wettbewerb der „Children. Von Kindern. Für Kinder!“-Stiftung

Jugend Engagement Preis RLP in 2023, 2022 und 2021

Zahlreiche Anerkennungspreise: BundesUmweltWettbewerb, Engagement Global „Alle für eine Welt für alle“ 2022, Demokratisch Handeln.

 

Wir haben durch zwei Wettwerbe und eine Schokoladenspendenaktion in Nürnberg schon acht Schulen in Nord-RLP und Nürnberg mit unserer Begeisterung angesteckt. Mit Spendenboxen in Geschäften im Einzugsgebiet der Schulen, Pfandsammlungen an unserer Schule, Spendenaktionen wie „Tulpen für Brot“, Bio-Waffel, -Crêpes, -Hotdog, -Sandwiches und –Eis-Verkäufen sowie mit Tombolas sammeln wir Spenden für das zukunftsweisende Wiederaufforstungsprojekt „Bennis Wald“ von Dr. Willie Smits. Dr. Smits wurde in 2019 mit dem Bambi in der Kategorie „Unsere Erde“ ausgezeichnet – er hat schon zwei Vorträge an unserer Schule gehalten, worauf wir mehr als stolz sind! In einer Live-Schaltung waren wir im Sommer 2023 direkt mit ihm in Bennis Wald verbunden – zum Auftakt unserer Nachhaltigkeits-Projekttage.

Zudem haben wir zwei Paten-Orang-Utans adoptiert: den kleinen Manfred und die beeinträchtige Jamilah – Wilderer und Palmöl-Plantagen-Besitzer haben sie sehr schlecht behandelt. Beide sind jetzt im Sintang Orang-Utan Center von Dr. Willie Smits, wo Manfred in der Orang-Utan-Schule alles lernt, um wieder frei im Dschungel überleben zu können.

In Costa Rica kaufen wir Primärregenwald und lassen ihn zum UNESCO-Weltnaturerbe erklären (Monteverde-Nebelwald, hotspot der Evolution).

 

Die Spenden für Bennis Wald laufen über „Lebensraum Regenwald e.V.“ in Nürnberg, die Spenden für die Orang-Utan-Patenschaften über „fansfornature international community e.V.“ in Innsbruck.

Die Vorsitzenden beider Vereine, Roland Zeh, Marika Krenosz und Thomas Bieler, unterstützten und hervorragen bei unseren Nachhaltigkeits-Projekttagen mit Vorträgen. Dafür sind sie extra aus Nürnberg und Innsbruck angereist!

Die Spenden für den Regenwald in Costa Rica laufen über den Verein „Kinderregenwald Deutschland e.V.“ in Ravensburg.

Wir stecken Schulen in Nürnberg mit unserer Regenwald-Begeisterung mit einer Schokoladen-Spendenaktion an!!!

Als Roland Zeh, der 1. Vorsitzende unseres Kooperationsvereins „Lebensraum Regenwald e.V.“ aus Nürnberg uns bei unseren Nachhaltigkeits-Projekttagen besuchte und unterstütze, wurde er ganz wehmütig beim Anblick so vieler für den Regenwald engagierter Schüler. Seine Kooperationsschulen in Nürnberg waren durch Homeschooling, die lange Corona-Krise und den Weggang seiner die Schulen betreuenden Kollegin für Regenwald-Projekte weggebrochen.

Durch das Schokoladen-Spendenprojekt von Bennis Waldschützerinnen, bei dem wir über 2.160 fair und biologisch erzeugter Tafeln Schokolade geschenkt bekommen hatten, und die wir in über 6.000 € Spenden verwandelt hatten, kamen wir auf die Idee, in Nürnberg ein ähnliches Projekt auf die Beine zu stellen.

Roland, Frau Schreiber und einige aus dem Team von Lebensraum Regenwald e.V.  suchten Sponsoren für Schokolade und Schulen, die teilnahmen. Es fanden sich immer mehr Schulen und einige Sponsoren – so gewannen wir auch den Kontakt zur Stiftung „Plant for the planet“, die mit dem Verkauf von „Die gute Schokolade“ Bäume pflanzt – auch die Idee eines Schülers (nicht von unserer Schule).

Wir erstellten zur Aktion noch ein Video – wegen dieses Videos meldeten sich noch mehr Schulen und ein Sponsor verdoppelte nach dem Schauen des Videos direkt seinen Sponsoreneinsatz!

Hier der Link zum Video der Schokoladen-Spenden-Aktion in Nürnberg:

youtu.be/owc32VneRrU

Videolinks zu Nachhaltigkeitsprojekten unserer Schule

Danke von Dr. Willie Smits ans WTG: https://youtu.be/dSEAA0cBzg4?si=mVdIred_UBjwlIL_

kurzer Bericht über Bennis Wald von Dr. Willie Smits: https://youtu.be/n4VqGDffhvY?si=W7IuhqkH4IIxiYWA

Pfandsammelaktion am WTG: https://youtu.be/T_WC-s5XWjs?si=6wkKkokPwy8xeYnJ

Unsere Spendenaktion für Nürnberger Schulen: https://youtu.be/owc32VneRrU?si=K12VkCIuwIVB7rJp

Unser Bewerbungsvideo für den Dt. Jugendtierschutzpreis 2023 (wir sind 2. geworden!) https://youtu.be/yXJNPyyOZ3w?si=UB3RXOzX8KhM6_TD

Kurzer Bericht von Dr. Willie Smits und Danke ans WTG: https://youtu.be/kSipUDwXdoQ?si=jRvbCkKC9RX8crHP

 

Großartig: Wir sind für weitere zwei Jahre Fairtrade-School!!!

Ein weiterer Grund zum Feiern am Wiedtal-Gymnasium ist die Verlängerung der Zertifzierung zur Fairtrade-School um weitere zwei Jahre!

Dank unserer

  • Spendensammlungen für das Faire Wiederaufforstungsprojekt "Bennis Wald",
  • unserer Fairtrade-Verkäufe am Fairtrade-Kiosk, am Fair-o-maten, bei Sonderaktionen wie den Nikolaus-Grüßen, den Fairen Weihnachtssammelbestellungen von Arenga-Palmzucker, Orang-Utan-Kaffee und Zitrusfrüchten,
  • unserer Nachhaltigkeits-Projekttagen mit Fairtrade-Workshops,
  • unserer Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden in Linz,
  • Ansteckung anderer Schulen für Fairen Handel,
  • Austausch mit anderen Schulen über Ideen zum Fairen Handel,
  • Unterrichtseinheiten über Fairen Handel,
  • des Einsatzes des SEBs für Fairen Handel

sind wir für weitere zwei Jahre zur Fairtrade-School zertifiziert worden!!!

Ein herzliches Dankeschön: Stiftung "Children for a better world" unterstützt Nachhaltigkeits-AG mit über 1.000 €!!!

Die mehr als 50 Schüler*innen der Nachhaltigkeits-AG haben Grund zum Feiern: Dank der Stiftung "Children for a better world" können sie weiter Crêpes, Waffeln, Sandwiches und Stickstoff-Eis mit Bio-Zutaten zubereiten und für ihr Herzensprojekt "Bennis Wald" verkaufen. Die Stiftung unterstützt die Schüler*innen mit über 1.000 €. Seit 2018 haben engagierte Schüler*innen mit dem Pflanzen von mehr als 38.000 Bäumen dazu beigetragen, dass indigene Dajaks und unszählige, teils vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten einen neuen Lebensraum und eine neue Existenzgrundlage erhalten. Zudem erholt sich durch die Wiederaufforstung ein im Meer vorgelagertes Korallenriff zusehends von der Verschlammung und die Temperatur in dem Gebiet sinkt durch die Beschattung. Und da die Schüler*innen der Nachhaltigkeits-AG sich auch für die heimischen Tiere und Umwelt einsetzen, werden die Produkte nur noch mit Bio-Zutaten zubereitet. Das ist zwar teuerer, aber dafür sind alle der Stiftung "Children for a better world" sehr dankbar, denn ohne diese finanzielle Unterstützung wäre dies nicht möglich.

ACT!-Eine-Welt-Schulpreis geht im zweiten Jahr in Folge ans WTG!

Herzlichen Glückwunsch an Dana, Leonie und Hannah!!!

Hannah Hopp, Dana Effert und Leonie Kukula haben mit ihren Spendensammlungen unter schwierigsten Lockdown-, Schulschließungs- und Kontaktbeschränkungs-Bedingungen die Jury vom Bildungsministerium und vom ELAN überzeugt: Bennis Waldschützerinnen holen sich erneut den ACT-Eine-Welt-Schulpreis, der mit 400,- € dotiert ist!
Das Nachfolge-Team "Bennis Waldschützer/Innen - next level" (Tim Hinrichsen, Julia Bodnar, Tamina Rauth, Lisa-Marie Höfer, Madita Solscheid, Nicola Theobald, Kiara Prangenberg, Kiara Jehring, Anja Milewczik, Mia Fayed) versucht nun, andere Schulen mit der Regenwald-, Orang-Utan-, Klima- und Indigenen-Schutz-Begeisterung anzustecken: "Wir haben in einem kleinen Pilot-Projekt mit dem MINT-Forscherpreis des Kreises Neuwied angefangen, bei dem wir mit Grundschulen zusammen gearbeitet haben. Die Schüler/Innen der Grundschulen und wir hatten sehr viel Spaß bei dem Projekt!", verrät uns Tamina Rauth. Das Team aus dem NaWi-Wahlfach von Frau Schreiber arbeitete eine Regenwald-Challenge aus, in der die Grundschüler/Innen die Bedeutung und Bedrohung des Tropischen Regenwaldes entdecken konnten und auch, warum wir nicht ohne Tropischen Regenwald leben können und wie jeder einzelne von uns zu seiner Rettung beitragen kann: "Einfach auf Produkte mit Palmöl verzichten und keine Milchprodukte, Eier oder Fleisch ohne "ohne Gentechnik-Label" mehr kaufen", erklärt Tim Hinrichsen. Nach dem Pilot-Projekt mit den Grundschulen wollen "Bennis Waldschützer/Innen - next level" jetzt aber alle Schüler/Innen in ganz RLP mit Regenwaldbegeisterung anstecken, und dazu gestalten sie nächsten ACT!-Wettbewerb zusammen mit den Schulpartnern Benni und Klaus Over einfach mit: Der nächste Eine-Welt-Schulpreis wird nämlich unter dem Motto "Regenwald" stehen!
Regenwaldbegeisterung hat am WTG schon eine längere Tradition: Seit das sustainable-Team (Lilli Kramer, Luisa Neffgen, Jeanny Schwenninger, Isabel Ecker und Colin Schäfer) vor vier Jahren mit den ersten Spendensammlungen für Bennis Wald begonnen hat, sind mittlerweile über 15.000,- € an Spendengelder gesammelt worden - damit konnten über 7.000 Bäume in Bennis Wald gepflanzt werden! Ein toller Erfolg für die engagierten Schüler/Innen des NaWi-Wahlfaches und der Nachhaltigkeits-AG, die die Aktionen engagiert und tatkräftig mit unterstützen!

Und vielen Dank an alle von euch, die so großartig die Spendenaktionen durch Kuchen-, Waffelkauf und Pfandspenden unterstützen!!!

Klimaschutz

Spendenaktionen für Bennis Wald

Dana Effert, Hannah Hopp und Leonie Kukula haben im NaWi-Wahlfach der Klasse 10 zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Schreiber verschiedene Klimaschutz- und Spendenaktionen für Bennis Wald in Leben gerufen. Benni hatte einen dringenden Spendenaufruf gestartet, da sein Projekt und das seines Partners Dr. Willie Smith durch die Corona-Krise vor dem Aus steht. Mehr Informationen dazu finden sie hier.

Bennis Homepage: www.henry-rettet-den-regenwald.de

 

Sammelboxen für Geld- und Pfandbonspenden

Die Schülerinnen haben in verschiedenen Geschäften im Einzugsgebiet der Schule Sammelboxen für Geld- und Pfandbonspenden aufgestellt.

Pfandspenden-Box

In der Schule haben die Leonie, Dana und Hannah in jedem Klassen- oder Aufenthaltsraum leere Bierkisten als Pfandspenden-Box für leere Dosen oder Pfandflaschen aufgestellt. Das Pfand wird an Bennis Wald gespendet.

 

Fairer Zucker

Hannah, Leonie und Dana haben entdeckt, dass man das Projekt „Bennis Wald“ auch mit dem Kauf von Schokolade und Zucker unterstützen kann: Deswegen haben die Schülerinnen zusammen mit Frau Schreiber zunächst eine Bestellung des besonderen Zuckers der Arenga-Palme und der Schokolade im Kollegium des Wiedtal-Gymnasiums angeregt. Die Bestell-Aktion war ein voller Erfolg: Für über 200,- € konnten den lokalen Kleinbauern ihre zu 100 % unter fairen und biologisch Bedingungen produzierte Produkte abgekauft werden! Die Zuckerpalme kann nur in einem intakten Regenwald angebaut werden und kann nicht in Monokulturen wachsen, was auch dem Orang-Utan-Schutz hilft. Und der Anbau der Zuckerpalme sichert den Einwohnern von Indonesien ein eigenes Einkommen.

Die Produzenten waren so begeistert vom Engagement der Schülerinnen, dass sie uns rund 2.000 Tafeln der Red Ape-Schokolade für einen neue Spendenaktion schenken! Diese werden Dana, Hannah und Leonie nach dem Lockdown in Angriff nehmen.

Weitere sehr spannende Informationen um den ganz besonderen Zucker, der viel gesünder als unser Rohrzucker ist, und um das Projekt könnt ihr hier nachlesen:

https://www.lebensraum-regenwald.de/produkt/palmzucker-250-gr-test/

Eine erste Spende von 250,- € konnte durch das Engagement der drei Schülerinnen an Bennis Wald überwiesen werden – und das vier Wochen nach Starten des Projekts. Vielen Dank!

Toller Erfolg beim Jugend-Engagement-Wettbewerb Rheinland-Pfalz!

Hier belegten die Schülerinnen des NaWi-Wahlfaches der Klasse 10 einen der ersten Plätze für ihre Spendenprojekte für "Bennis Wald": Diese Spendensammel-Projekte wurden nun mit dem Preisgeld von 500,- € gefördert und das Engagement mit einem der ersten Plätze belohnt.

Am Freitag, den 22. Januar 2021 werden die drei Schülerinnen in einer Videokonferenz mit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer geehrt!

Urkunde

Bericht über Stand der Spendenaktionen (05. Mai 2021)

Mit unseren

  • Spendenboxen, die wir in verschiedenen Geschäften aufgestellt haben,
  • Pfandspenden im WTG und
  • der Schokoladen-Spendenaktion

haben wir bis Anfang Mai 2021 mindestens 5.885,05 € an Spendengeldern für "Bennis Wald" sammeln können!

Lebensraum Regenwald e.V. (an den Verein gehen die Spendengelder) dazu:

"Der Spendenbetrag könnte durchaus um einige Hundert, wenn nicht sogar einige Tausend Euro höher sein. Zeitgleich mit den Aktionen des Wiedtal-Gymnasiums fand - zu unserer Freude - eine weitere Aktion einer anderen Gruppe aus der Region der nördlichen Rheinland-Pfalz mit zufällig gleichem Motto statt. Die Gesamt-Summe aus den Aktionen der beiden verschiedenen Organisatoren betrug im November/Dezember 2020 weit über 20.000 €. Es ist uns daher unmöglich zu differenzieren, wer wieviel auf Grund welcher Aktion gespendet hat."

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spender/Innen, die uns so tatkräftig unterstützt haben und sich damit für Regenwald-, Klima-, Orang-Utan-, Korallenriff-, Menschen- und Umweltschutz eingesetzt haben!

Mit diesen Spendengeldern konnten wir einen großen Beitrag dazu leisten, dass der in Indonesien Verantwortliche Dr. Willie Smits sein Projekt mit der Aufforstung einer ausgedienten und stark erosionsgefährdeten Palmölplantage weiterführen kann.

Neues Engagement

Wir sammeln auch Spenden für "Kinderregenwald Deutschland e.V.":

Von den Spendengeldern wird in Costa Rica ursprünglicher Regenwald gekauft und zusammen mit der UNESCO unter Naturschutz gestellt - damit die Kinder in Zukunft auch noch Regenwald kennen lernen können:

"Kinder von heute retten den Regenwald für die Kinder von morgen."

Im April 2021 haben wir uns dazu entschieden, uns nicht nur für die Wiederaufforstung der Regenwälder in Indonesien einzusetzen, sondern auch dafür, ursprünglichen unberührten Regenwald in Costa Rica zu schützen. Der Verein "Kinderregenwald Deutschland e.V." kauft in Monteverde, einem Gebiet mit Nebelregenwald, Primärwald auf - zusammen mit "International Children’s Rainforest Network (ICRN)":

"Das Ziel des Spendensammelvereins „Kinderregenwald Deutschland e.V.“ ist der langfristige Erhalt der tropischen Regenwälder dieser Erde. Dies wird erreicht durch den stückweisen Ankauf von Regenwaldflächen, die anschließend unter Schutz gestellt werden.

Seit der Gründung des Vereins im November 1990 haben wir dazu beigetragen drei Schutzgebiete („Kinderregenwälder“) entstehen zu lassen. Zwei dieser Kinderregenwälder stehen als Weltnaturerbe bzw. Biosphärenreservat unter dem Schutz der UNESCO. Unser Bestreben ist es, die bestehenden Kinderregenwälder weiter zu vergrößern. Dies schließt die Umwelterziehung und Öffentlichkeitsarbeit in den Gemeinden der Regenwaldgebiete mit ein. Wir arbeiten auf diese Weise der Zunahme des durch die weltweite Rodung verstärkten Treibhauseffekts entgegen und schaffen Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten."

Mit 1,- € Spende können 10 m² Regenwald gekauft werden! (Preis pro Hektar: 3.000,- €)

Das ist ein Preis, welcher alle Kosten, also  Notargebühren, „Bewachung“ durch die Ranger, Unterhaltung der Feldstationen Pocosol und San Gerardo, Baumschule, Verwaltung usw. beinhaltet.

Das Spendengeld wird benötigt "nicht nur“ zum Flächenerwerb und Schutz des Regenwaldes, sondern auch für Erhalt und Aufbau einer „Infrastruktur“, wie z.B. Umwelterziehung in der umgebenden Schulen, Schulung von Praktikanten, Freiland-Forschung usw.

Auch an diesen Verein konnten wir schon 290,- € überweisen und damit 2.900 m² Primärwald aufkaufen und unter Schutz stellen!

 

Sammlungen für Nachhaltigkeit

Wiederverwertbares wird am WTG gesammelt

mehr

BNE

Bildung für nachhaltige Entwicklung

mehr