Sammlungen für die Nachhaltigkeit

Damit wertvolle Stoffe nicht einfach im Müll landen, sondern recycelt werden können, sammeln wir am WTG vor dem Sekretariat

  • alte Smartphones, Handys, Tablets, Netzteile, Ladekabel und Headsets
  • Korken
  • leere Druckerpatronen und Tonerkartuschen

1. Sammeln von alten Smartphones, Handys, Tablets, Netzteile, Ladekabel und Headsets

Leben Sie nachhaltiger, indem Sie am WTG Ihre alten Smartphones, Handys, Tablets, Netzteile, Ladekabel und Headsets entsorgen!

Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom schlummern mehr als 105 Millionen alte Handys und Smartphones in deutschen Schubladen. 

Wir unterstützen die Aktion vom NABU e.V. (Naturschutz Bund Deutschland e. V.) , um in Deutschland mehr dieser Geräte dem Recycling zuzuführen. Mit Ihrem zurückgegebenem Altgerät sorgen Sie gleich doppelt für mehr Umweltschutz: Zum einen stellen Sie sicher, dass Rohstoffe wiederverwertet werden und Schadstoffe nicht auf dem Müll landen. Zum anderen erhält der NABU vom Kooperationspartner Telefónica in Deutschland einen jährlichen Betrag. Dieses Geld fließt in den NABU-Insektenschutzfonds. Außerdem werden Arbeitsplätze für Behinderte und Langzeitarbeitslose geschaffen: Der Recyclingpartner von NABU ist AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung).

2018 sammelte der NABU auf diese Weise 58.374 Altgeräte und bekam einen Betrag von 93.398 € gespendet!

Sie können auch für Ihre Firma / Ihren Arbeitsplatz eine solche Altgeräte-Sammelbox beim NABU bestellen und das Projekt weiter unterstützen.

Die Sammelbox für Handys, Tablets, Netzteile Ladekabel und Headsets befindet sich vor dem Sekretariat.

Bitte lassen Sie die Li-Ionen-Akkus in den Geräten und werfen Sie sie nicht gesondert ein!

Mehr Infos über alte Smartphones, Handys und deren Recycling:

https://www.nabu.de/aktionenundprojekte/handysfuerdiehummel

Vier Gründe, die für Ihre Unterstützung sprechen:

  • hohe CO2-Emissionen bei der Herstellung und Produktion wirken sich negativ auf das Klima aus,
  • bei der Gewinnung von Edelmetallen landen giftige Chemikalien in der Umwelt,
  • für den Abbau von Metallen und seltenen Erden werden häufig große Flächen Regenwald abgeholzt,
  • beim Abbau der Rohstoffe und bei der Produktion der Geräte herrschen oft katastrophale Arbeitsbedingungen (u.a. auch Kinderarbeit, Arbeiten in direktem Kontakt mit hochgiftigen Stoffen).

2. Sammeln von Korken

Werden Sie zum Umweltschützer, indem Sie uns Ihre alten Flaschenkorken geben!

Wir unterstützen die KORKampagne des NABU Hamburg: Möglichst viele der 1,2 Milliarden Flaschenkorken, die in Deutschland jährlich anfallen, sollen gesammelt und recycelt werden. Bisher geschieht dies nur mit etwa 10% der Korken, der Rest wandert in den Abfall. Das ist schade, denn Kork ist ein wertvoller Rohstoff, der sogar in der ISS verbaut ist! Aus den Flaschenkorken, die in der BRD weggeworfen werden, könnten 32.000 m³ ökologisch wertvolles Dämmgranulat für den Hausbau gewonnen werden. Damit könnten außerdem Arbeitsplätze in der Korkenverarbeitung für Behinderte und Langzeitarbeitslose geschaffen werden.

Aus dem Erlös des Dämmgranulatverkaufs werden Kranichschutzprojekte in Spanien – der Heimat der Korkeichen – und Deutschland gefördert. Ziel der Naturschutzarbeit in Spanien ist die Erhaltung der traditionellen Korkwirtschaft und damit der einmaligen Landschaft der Dehesas.

Der Korksammel-Eimer befindet sich vor dem Sekretariat.

Mehr Infos über Kork und dessen Recycling:

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/aktionen-und-projekte/korkampagne/index.html

Alte Drucker- und Toner-Patronen sammelt die SV zwecks Recycling schon länger – auch die können Sie weiterhin gerne am WTG abgeben. Der Sammelbehälter dazu steht vor dem Sekretariat.

https://www.sammeldrache.de/

 

BNE

Bildung für nachhaltige Entwicklung

mehr

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.