Das WTG ist Mitausrichter des ACT!-Eine Welt Schulpreises „Wir retten den Regenwald!“

Zusammen mit dem Bildungsmisterium, dem Entwicklungpolitischen Landesnetzwerk e.V. (ELAN e.V.) und unseren Kooperationspartnern, Benni und Klaus Over, richten Schüler/Innen des NaWi-Wahlfaches und der Nachhaltigkeits-AG in diesem Jahr den ACT!-Eine Welt Schulpreis unter dem Motto „Wir retten den Regenwald!“ mit aus:

https://elan-rlp.de/schulpreis/

elan-rlp.de/wp-content/uploads/Flyer-ACT-Eine-Welt-Schulpreis-2022.pdf

Dazu haben wir viele professionelle Unterrichtsmaterialien erstellt, die auf unserer homepage zum Download bereit stehen, und druck- und veröffentlichungsreif sind:

 https://www.wiedtal-gymnasium.de/unsere-schule/schulprofil/bne/klimaschutz

(ganz unten auf der Seite unter Regenwald-Challenge).

Teilnehmen können alle Schulen, Schulformen und Klassenstufen (außer das WTG). Der Wettbewerb wurde bis zum 30. Mai 2023 verlängert!

Es gibt tolle Preise zu gewinnen, und bei jeder Teilnahme werden automatisch 10 Bäume in Bennis Wald gepflanzt!

Also:

Simama!

Steh´auf, mach´mit,

du wirst zu 100 % gebraucht, denn so kann es nicht bleiben!

 

Rekordspenden-Erfolg bei „Tulpen für Brot“: 12.194,91 €!

Bei der Spendensammlung „Tulpen für Brot“ haben die Schüler/Innen des Wiedtal-Gymnasiums einen Rekord-Spendenerfolg erzielt: 9.597,41 konnten alleine die Schüler/Innen am Wiedtal-Gymnasium an Spenden sammeln!

Zum Spenden Sammeln wurden allerdings noch die Kooperations-Grundschulen Aloisius-Grundschule in Bad Neuenahr – Ahrweiler (1.397,00 € gesammelte Spenden) und die Grundschule Marienschule in Breitscheid (1.200,50 €) „angestiftet“, so dass wir zusammen mit unseren Kooperationsgrundschulen auf die sensationelle Spendensumme von 12.194,91 € kommen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Schüler/Innen unserer Schule, die fleißig Tulpenzwiebeln gegen Spenden abgegeben haben und natürlich auch bei den Schüler/Innen, Lehrer/Innen und der jeweiligen Schulleitung unserer Kooperationsgrundschulen, dass sie dieses Spendenprojekt mit uns zusammen durchgeführt haben und so viele Spenden gesammelt haben!

Die Regenwald-, Klima-, Orang-Utan- und Indigenen-Schutz-Projekte gehen weiter:

Bennis Waldschützer/Innen – next level sammeln weiter Spenden, stecken andere Schulen über Wettbewerbe mit Regenwald-Begeisterung an und übernehmen die Patenschaft für zwei Orang-Utans!

Die Regenwald-Schutz-Projekte, die vom sustainable-Team angestoßen und von Bennis Waldschützerinnen in der Schule und im Einzugsgebiet der Schule etabliert wurden, wurden in diesem Schuljahr von einem neuen Team im NaWi-Wahlfach der Klassen 9 und 10 weitergeführt und noch weiter ausgebaut. Wie ein Staffelstab wird dieses Projekt von Team zu Team und an alle, die wollen, weitergetragen.

Hier kurze Videos zu den von uns unterstützen Projekt von unseren Schulpartnern:

Bambi-Preisträger in der Kategorie „Unsere Erde“ von 2019: Dr. Willie Smits

https://youtu.be/jwvqt8BlFFw

https://youtu.be/aJ9U3U34kZA

Und von Benni Over, der mit dem Landesverdienstorden RLP ausgezeichnet wurde für sein großartiges Engagement:

https://youtu.be/S_uFUHzAWQc

Bennis Waldschützer/Innen – next level erweiterten die Spendensammlungen um nun wieder möglichen Waffel- und Kucherverkauf und versuchten, andere Schulen über Wettbewerbe mit Regenwaldbeisterung anzustecken.

Dazu gestalteten sie als Pilot-Projekt im Rahmen des MINT-Forscherpreises des Kreises Neuwied eine Regenwald-Challenge für die Grundschulen, die mit unserem WTG in Kontakt stehen. Die Schulen, die teilgenommen haben, waren begeistert und sind erfolgreich angesteckt worden: Drei fünfte Klassen der Realschule plus in Asbach und eine dritte Klasse der Aloisius-Schule in Ahrweiler. Wir hoffen eine weitere gute Zusammenarbeit mit den diesen Schulen und weiteren gemeinsamen ertragreichen Projekten!

Aber das war Julia Bodnar, Madita Solscheid, Tamina Rauth, Lisa-Marie Höfer, Tim Hinrichsen (Klasse 10), Nicola Theobald, Kiara Prangenberg, Kiara Jehring, Mia Fayed und Anna Milowicz (Klasse 9) nicht genug: Sie wollten RLP-weit Schulen mit ihrer Regenwald-Begeisterung anstecken. Zusammen mit unseren Partnern Benni und Klaus Over erreichten wir, dass wir im Schuljahr 2022/23 den ACT!-Eine-Welt-Schulpreis unter das Motto „Wir retten den Regenwald!“ stellen und Mitausrichter des Wettbewerbs sind:

https://elan-rlp.de/schulpreis/

Bennis Waldschützer/Innen – next level haben die Patenschaften für zwei Orang-Utans übernommen: Manfred und Jamilah. Die Patenschaften laufen über den Verein International Community fansfornature  in Innsbruck, und die Spendengelder kommen zu 100 % im Projekt unseres Partners Dr. Willie Smits an, der auch Bennis Wald aufforstet.

Manfred und Jamilah sind jetzt die Wappentiere der NaWi-Wahlfach-Teams, die sich für  unsere Regenwaldschutz-Projekte eingesetzt haben und sich einsetzen werden, für die Nachhaltigkeits-AG und für alle Schüler/Innen, die sich in irgendeiner Form für unsere Projekte einsetzen.

Manfred ist drei Jahre alt, seine Mutter wurde wahrscheinlich bei Brandrodungen getötet. Er geht jetzt bei Dr. Willie Smits in die Orang-Utan-Schule, um von älteren Orang-Utans und den Pfleger/Innen alles zu lernen, was er später zum Leben im Regenwald braucht, wenn er wieder ausgewildert ist.

Jamilah liebt es, mit den Orang-Utan-Babies zusammen zu sein. Menschen mag sie überhaupt nicht: Ihre Mutter wurde von Jägern getötet, auch sie wurde am linken Auge getroffen und ist auf diesem Auge blind. Sie wurde ca. 12 Jahre lang auf einer Palmöl-Plantage gehalten und sehr schlecht behandelt: Sie musste Bier trinken, Zigaretten rauchen, wurde geschlagen und genötigt. Es gibt jedoch auch Pfleger/Innen, die sie wirklich mag – wenn Dr. Willie Smits kommt, freut sie sich am meisten – ihn liebt sie.

Marika Krenosz, die Vorsitzende von International Community fansfornature über das Engagement unserer Schüler/Innen: https://youtu.be/QNp7Fl2w6Ek

Quelle: www.fansfornature.com/projektorang-utan.html

…wenn diese ganzen Erfolge kein Grund zum Feiern sind…!!!

ACT!-Eine-Welt-Schulpreis geht im zweiten Jahr in Folge ans WTG!

Herzlichen Glückwunsch an Dana, Leonie und Hannah!!!

Hannah Hopp, Dana Effert und Leonie Kukula haben mit ihren Spendensammlungen unter schwierigsten Lockdown-, Schulschließungs- und Kontaktbeschränkungs-Bedingungen die Jury vom Bildungsministerium und vom ELAN überzeugt: Bennis Waldschützerinnen holen sich erneut den ACT-Eine-Welt-Schulpreis, der mit 400,- € dotiert ist!

Das Nachfolge-Team "Bennis Waldschützer/Innen - next level" (Tim Hinrichsen, Julia Bodnar, Tamina Rauth, Lisa-Marie Höfer, Madita Solscheid, Nicola Theobald, Kiara Prangenberg, Kiara Jehring, Anja Milewczik, Mia Fayed) versucht nun, andere Schulen mit der Regenwald-, Orang-Utan-, Klima- und Indigenen-Schutz-Begeisterung anzustecken: "Wir haben in einem kleinen Pilot-Projekt mit dem MINT-Forscherpreis des Kreises Neuwied angefangen, bei dem wir mit Grundschulen zusammen gearbeitet haben. Die Schüler/Innen der Grundschulen und wir hatten sehr viel Spaß bei dem Projekt!", verrät uns Tamina Rauth. Das Team aus dem NaWi-Wahlfach von Frau Schreiber arbeitete eine Regenwald-Challenge aus, in der die Grundschüler/Innen die Bedeutung und Bedrohung des Tropischen Regenwaldes entdecken konnten und auch, warum wir nicht ohne Tropischen Regenwald leben können und wie jeder einzelne von uns zu seiner Rettung beitragen kann: "Einfach auf Produkte mit Palmöl verzichten und keine Milchprodukte, Eier oder Fleisch ohne "ohne Gentechnik-Label" mehr kaufen", erklärt Tim Hinrichsen. Nach dem Pilot-Projekt mit den Grundschulen wollen "Bennis Waldschützer/Innen - next level" jetzt aber alle Schüler/Innen in ganz RLP mit Regenwaldbegeisterung anstecken, und dazu gestalten sie nächsten ACT!-Wettbewerb zusammen mit den Schulpartnern Benni und Klaus Over einfach mit: Der nächste Eine-Welt-Schulpreis wird nämlich unter dem Motto "Regenwald" stehen!
Regenwaldbegeisterung hat am WTG schon eine längere Tradition: Seit das sustainable-Team (Lilli Kramer, Luisa Neffgen, Jeanny Schwenninger, Isabel Ecker und Colin Schäfer) vor vier Jahren mit den ersten Spendensammlungen für Bennis Wald begonnen hat, sind mittlerweile über 15.000,- € an Spendengelder gesammelt worden - damit konnten über 7.000 Bäume in Bennis Wald gepflanzt werden! Ein toller Erfolg für die engagierten Schüler/Innen des NaWi-Wahlfaches und der Nachhaltigkeits-AG, die die Aktionen engagiert und tatkräftig mit unterstützen!

Und vielen Dank an alle von euch, die so großartig die Spendenaktionen durch Kuchen-, Waffelkauf und Pfandspenden unterstützen!!!

Klimaschutz

Spendenaktionen für Bennis Wald

Dana Effert, Hannah Hopp und Leonie Kukula haben im NaWi-Wahlfach der Klasse 10 zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Schreiber verschiedene Klimaschutz- und Spendenaktionen für Bennis Wald in Leben gerufen. Benni hatte einen dringenden Spendenaufruf gestartet, da sein Projekt und das seines Partners Dr. Willie Smith durch die Corona-Krise vor dem Aus steht. Mehr Informationen dazu finden sie hier.

Bennis Homepage: www.henry-rettet-den-regenwald.de

 

Sammelboxen für Geld- und Pfandbonspenden

Die Schülerinnen haben in verschiedenen Geschäften im Einzugsgebiet der Schule Sammelboxen für Geld- und Pfandbonspenden aufgestellt.

Pfandspenden-Box

In der Schule haben die Leonie, Dana und Hannah in jedem Klassen- oder Aufenthaltsraum leere Bierkisten als Pfandspenden-Box für leere Dosen oder Pfandflaschen aufgestellt. Das Pfand wird an Bennis Wald gespendet.

 

Fairer Zucker

Hannah, Leonie und Dana haben entdeckt, dass man das Projekt „Bennis Wald“ auch mit dem Kauf von Schokolade und Zucker unterstützen kann: Deswegen haben die Schülerinnen zusammen mit Frau Schreiber zunächst eine Bestellung des besonderen Zuckers der Arenga-Palme und der Schokolade im Kollegium des Wiedtal-Gymnasiums angeregt. Die Bestell-Aktion war ein voller Erfolg: Für über 200,- € konnten den lokalen Kleinbauern ihre zu 100 % unter fairen und biologisch Bedingungen produzierte Produkte abgekauft werden! Die Zuckerpalme kann nur in einem intakten Regenwald angebaut werden und kann nicht in Monokulturen wachsen, was auch dem Orang-Utan-Schutz hilft. Und der Anbau der Zuckerpalme sichert den Einwohnern von Indonesien ein eigenes Einkommen.

Die Produzenten waren so begeistert vom Engagement der Schülerinnen, dass sie uns rund 2.000 Tafeln der Red Ape-Schokolade für einen neue Spendenaktion schenken! Diese werden Dana, Hannah und Leonie nach dem Lockdown in Angriff nehmen.

Weitere sehr spannende Informationen um den ganz besonderen Zucker, der viel gesünder als unser Rohrzucker ist, und um das Projekt könnt ihr hier nachlesen:

https://www.lebensraum-regenwald.de/produkt/palmzucker-250-gr-test/

Eine erste Spende von 250,- € konnte durch das Engagement der drei Schülerinnen an Bennis Wald überwiesen werden – und das vier Wochen nach Starten des Projekts. Vielen Dank!

Toller Erfolg beim Jugend-Engagement-Wettbewerb Rheinland-Pfalz!

Hier belegten die Schülerinnen des NaWi-Wahlfaches der Klasse 10 einen der ersten Plätze für ihre Spendenprojekte für "Bennis Wald": Diese Spendensammel-Projekte wurden nun mit dem Preisgeld von 500,- € gefördert und das Engagement mit einem der ersten Plätze belohnt.

Am Freitag, den 22. Januar 2021 werden die drei Schülerinnen in einer Videokonferenz mit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer geehrt!

Urkunde

Bericht über Stand der Spendenaktionen (05. Mai 2021)

Mit unseren

  • Spendenboxen, die wir in verschiedenen Geschäften aufgestellt haben,
  • Pfandspenden im WTG und
  • der Schokoladen-Spendenaktion

haben wir bis Anfang Mai 2021 mindestens 5.885,05 € an Spendengeldern für "Bennis Wald" sammeln können!

Lebensraum Regenwald e.V. (an den Verein gehen die Spendengelder) dazu:

"Der Spendenbetrag könnte durchaus um einige Hundert, wenn nicht sogar einige Tausend Euro höher sein. Zeitgleich mit den Aktionen des Wiedtal-Gymnasiums fand - zu unserer Freude - eine weitere Aktion einer anderen Gruppe aus der Region der nördlichen Rheinland-Pfalz mit zufällig gleichem Motto statt. Die Gesamt-Summe aus den Aktionen der beiden verschiedenen Organisatoren betrug im November/Dezember 2020 weit über 20.000 €. Es ist uns daher unmöglich zu differenzieren, wer wieviel auf Grund welcher Aktion gespendet hat."

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spender/Innen, die uns so tatkräftig unterstützt haben und sich damit für Regenwald-, Klima-, Orang-Utan-, Korallenriff-, Menschen- und Umweltschutz eingesetzt haben!

Mit diesen Spendengeldern konnten wir einen großen Beitrag dazu leisten, dass der in Indonesien Verantwortliche Dr. Willie Smits sein Projekt mit der Aufforstung einer ausgedienten und stark erosionsgefährdeten Palmölplantage weiterführen kann.

Neues Engagement

Wir sammeln auch Spenden für "Kinderregenwald Deutschland e.V.":

Von den Spendengeldern wird in Costa Rica ursprünglicher Regenwald gekauft und zusammen mit der UNESCO unter Naturschutz gestellt - damit die Kinder in Zukunft auch noch Regenwald kennen lernen können:

"Kinder von heute retten den Regenwald für die Kinder von morgen."

Im April 2021 haben wir uns dazu entschieden, uns nicht nur für die Wiederaufforstung der Regenwälder in Indonesien einzusetzen, sondern auch dafür, ursprünglichen unberührten Regenwald in Costa Rica zu schützen. Der Verein "Kinderregenwald Deutschland e.V." kauft in Monteverde, einem Gebiet mit Nebelregenwald, Primärwald auf - zusammen mit "International Children’s Rainforest Network (ICRN)":

"Das Ziel des Spendensammelvereins „Kinderregenwald Deutschland e.V.“ ist der langfristige Erhalt der tropischen Regenwälder dieser Erde. Dies wird erreicht durch den stückweisen Ankauf von Regenwaldflächen, die anschließend unter Schutz gestellt werden.

Seit der Gründung des Vereins im November 1990 haben wir dazu beigetragen drei Schutzgebiete („Kinderregenwälder“) entstehen zu lassen. Zwei dieser Kinderregenwälder stehen als Weltnaturerbe bzw. Biosphärenreservat unter dem Schutz der UNESCO. Unser Bestreben ist es, die bestehenden Kinderregenwälder weiter zu vergrößern. Dies schließt die Umwelterziehung und Öffentlichkeitsarbeit in den Gemeinden der Regenwaldgebiete mit ein. Wir arbeiten auf diese Weise der Zunahme des durch die weltweite Rodung verstärkten Treibhauseffekts entgegen und schaffen Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten."

Mit 1,- € Spende können 10 m² Regenwald gekauft werden! (Preis pro Hektar: 3.000,- €)

Das ist ein Preis, welcher alle Kosten, also  Notargebühren, „Bewachung“ durch die Ranger, Unterhaltung der Feldstationen Pocosol und San Gerardo, Baumschule, Verwaltung usw. beinhaltet.

Das Spendengeld wird benötigt "nicht nur“ zum Flächenerwerb und Schutz des Regenwaldes, sondern auch für Erhalt und Aufbau einer „Infrastruktur“, wie z.B. Umwelterziehung in der umgebenden Schulen, Schulung von Praktikanten, Freiland-Forschung usw.

Auch an diesen Verein konnten wir schon 290,- € überweisen und damit 2.900 m² Primärwald aufkaufen und unter Schutz stellen!

 

Der Beginn unseres Engagements für Klima-, Regenwald-, Orang-Utan- und Indigenen-Schutz: Das sustainable-Team

Als sie in der 9. Klasse im NaWi-Wahlfach waren, hörten Colin Schäfer, Luisa Neffgen, Jeanny Schwenninger, Lilli Kramer-Ehrenberg, Isabell Ecker und Marvin Kurtscheid einen Vortrag von Klaus Over über die Regenwald-Zerstörung in Indonesien und über den Orang-Utan-Schutz. Für sie stand sofort fest: Wir wollen das Projekt „Bennis Wald“ unterstützen!

Sie organisierten eine Tombola zum Schulfest und erreichten, dass das Projekt 1/3 der Spenden des Sozialen Wandertags erhielt. Spendenerfolg: Über 4.000,- €, mit denen über 4.000 Bäume gepflanzt werden konnten!

Zudem starteten sie viele Nachhaltigkeits-Projekte am WTG und waren der Anstoß für viele Zertifzierungen, die das WTG mittlerweile erhalten hat:

BNE-Schule, MINT-freundliche Schule, Fairtrade-Schule und Nachhaltige Schule der Landes-SV.

Auf dieses Team geht die Anschaffung des Fair-o-maten, des Wasserspenders und der WTG-Edelstahlflaschen zurück.

Sie organisierten auch einen Projekttag für die 5. und 6. Klassen zur Kinderarbeit und zum Fairen Handel und eine sustainable-Fasten-challenge.  

…als das sustainable-Team in die Jahrgangsstufe 11 kam, wurde der Staffelstab des Bennis Wald-Projekt an Bennis Waldschützerinnen weitergegeben…

Sammlungen für Nachhaltigkeit

Wiederverwertbares wird am WTG gesammelt

mehr

Fairtrade am WTG

WTG stellt Faire Projekte vor

mehr